Das Seeschwimmen begann vor fast 100 Jahren

Bereits im Jahre 1929 wurde das erste Bodensee Langstreckenschwimmen als Gauschwimmen ausgeschrieben und durchgeführt. Aktiver Mitstreiter und Mit-Organisator war der Turnverein Ludwigshafen (TVL). Die Schwimmer kamen aus vielen umliegenden Bodensee-Vereinen. Nach einer längeren Pause in Kriegszeiten wollte man 1957 erneut damit starten, aber das Wasser war zu kalt und es musste auf 1958 verschoben werden.
Am 13. Juli 1958 wurden bei herrlichem Wetter 75 Schwimmer auf die 2,2 km lange Strecke von Bodman nach Ludwigshafen geschickt.

Im Jahre 1960 wurde das Langstreckenschwimmen bereits landesoffen ausgeschrieben und es kamen Schwimmer aus ganz Baden-Württemberg und rund um den Bodensee. Zu Spitzenzeiten waren über 250 Teilnehmer am Start. Teilweise waren bei dieser Teilnehmerzahl zwei Starts notwendig, um die Rettungsdienste aufrecht zu erhalten. Selbst im ZDF, in der sonntäglichen Sportschau um 17:00 Uhr, fand das Ereignis seinen Platz.

Viele Wassersportfreunde aus Ludwigshafen stellten ihre Boote als Spalier und zur Sicherheit der Schwimmer zur Verfügung.
In den Kuranlagen, dem Zieleinlauf der Teilnehmer, spielte die Musikkapelle Ludwigshafen zur Unterhaltung der Zuschauer auf.
Nach dem 11. Bodensee Langstreckenschwimmen folgten leider keine weiteren dieser Art. Doch das Seeschwimmen ist heute wieder aktueller denn je.

Teilnehmer vor dem Start in Bodman
Ankunft in den Uferanlagen beim Pavillon

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar